... lade FuPa Widget ...
FC Eilenburg auf FuPa


 

01 Spielder des Jahres 2017In Anwesenheit von OBM Ralf Scheler, einer Vielzahl treuer Freunde und Sponsoren sowie von Mitgliedern unseres Vereins fand am gestrigen Abend, traditionsgemäß vor dem Buß- und Bettag, im Bürgerhaus Eilenburg das diesjährige Vereinsfest statt. Bis weit in die Morgenstunden wurde dabei nicht nur ein Fazit des letzten Jahres gezogen, sondern auch gut gegessen und getrunken und gefachsimpelt. Neben der Ehrung der drei "Fußballer des Jahres 2017" erhielt unser Ehren- und langjähriges Vorstandsmitglied Günter Petzold aus den Händen von NFV- Chef Wolfgang Patitz die Verdienstnadel des Sächsischen Fußballverbandes. Weitere Vereinsauszeichnungen erhielten Denny Werner, Ingo Burkhard, Martin Hoffmeier und Sven Kämmerer. Für die kulturelle Umrahmung sorgten die Eilenburger Tanzgruppen, Karsten Fiege sowie ... unser Oberligateam. An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei den neuen Cheforganisatoren Lars Möglich und Frank Maurer und freuen uns auf die Jubiläumsauflage im nächsten Jahr.

 

Fuballer des Jahres 2017Im Rahmen des laufenden Vereinsfestes wurden neben einer Vielzahl von Verbandsehrungen, so mit der SFV- Verdienstnadel für unser Ehrenmitglied Günter Petzold sowie für Kleinfeldkoordinator Daniel Bela, auch die Eilenburger „Fußballer des Jahres“ gekürt. In der traditionell vom Fanclub „Die Ileburger“ durchgeführten Umfrage gab es erstmals seit Einführung des Titels eine Titelverteidigung. Wie schon im Vorjahr gewann Branden Stelmak die Umfrage. Unser agiles Kraftpaket erzielte im vergangenen Jahr in 24 Spielen 14 Treffer und trug so trotz einer viermonatigen Abwesenheit in erheblichem Umfang zum Gewinn des Sachsenmeistertitels bei. Auch in dieser Spielzeit war unser US- Boy in 14 Pflichtspielen bereits wieder sechsmal erfolgreich.

Auf Platz 2 landete Innenverteidiger Toni Majetschak vor Lokalmatador Christoph Bartlog, der sich im vergangenen Jahr den Vizerang gesichert hatte.

01 Gnter PetzoldAm Rande des 9. Vereinsfestes wurde unser langjähriges Vorstands- und Ehrenmitglied Günter Petzold für seine Verdienste um unseren Verein mit der Verdienstnadel des Sächsischen Fußballverbandes ausgezeichnet. Die Ehrung nahm mit Wolfgang Patitz, Präsident des Nordsächsischen Fußballverbandes und Ehrenpräsident des FC Eilenburg ein langjähriger Weggefährte vor. Günter Petzold, vielen Eilenburgern aus seiner Zeit als Gewerbetreibender noch bestens bekannt und erst im vergangenes Jahr mit 77 Jahren aus dem Stadtrat ausgeschieden, war von 2014 - 2010 Mitglied im FCE- Vorstand und hatte sich in der ersten blau-roten Oberligaphase vorallem bei der Bindung von Sponsoren im Eilenburger Umfeld sowie bei der Etablierung des Vereins im Eilenburger Meinungsbild einen hervorragenden Ruf erworben. Wir bedanken uns bei Günter ganz herzlich für sein Engagement und wünschen ihm auch für die Zukunft noch viel Freude mit seinem Verein. 

9117568Ungeschlagen gehen die Eilenburger Großfeldjungs aus dem Wochenende. U19 und U17 trennen sich in Sachsens höchster Spielklasse vom VfL Pirna- Copitz 1:1 (Torschütze: Jonas Bär) bzw. von der BSG Stahl Riesa 2:2 (Tore: 2x Sunny Eilenstein). Unsere U15 gewann durch Treffer von Nick Maurice Bergmann, 2x Lennert Möbius und Joey Lieske beim Döbelner SC mit 4:2. Die U14- Spielgemeinschaft Dob.-Mockr./Eilenburg 2 gewann bei der SpG Bad Düben/ Tornau mit 4:1 (Treffer: Johan Michalczyk, Albert Ceprakow und Moritz Kötz). Die U13 schlug in der Landesklasse die Zweitvertretung des 1. FC Lok Leipzig mit 5:1 ( 2x Erik- Elias Schröter, Kevin Michalczyk und Stella- Fabienne Hobert). Die U11 unterlag im Verfolgerduell beim 1. FC Lok mit 1:4 (Tor: Julian Stephan), die U10 gewann 10:0 beim SV Süptitz. Auch die F- Junioren gewannen bei der SpG Rackwitz/ Radefeld. (Foto: www.fupa.net)

Zum achten Mal hintereinander bleibt Nico Knaubels Team in der NOFV- Oberliga ungeschlagen! Beim Mitneuling 1. FC Lok Stendal e.V. punkteten sich unsere Jungs in einem umkämpften Match gegen ersatzgeschwächte und deshalb taktisch stockdefensive Gastgeber zu einem torlosen Remis, was nach dem Spieltag Platz 5 in der Tabelle bedeutet. Nico Knaubel war sich in der anschließenden Pressekonferenz auch erkennbar nicht ganz so sicher, ob er mit dem Punkt zufrieden sein sollte oder nicht. Im schicken Stadion "Am Hölzchen" hatten die Blau- Roten zwar die größeren Spielanteile. Am heutigen Tag  gelang es jeoch nicht, diese auch in klare Torchancen umzumünzen. Am Ende des Tages muss man deshalb auch mit dem Remis zufrieden sein und für die kommenden Spiele die richtigen Lehren ziehen. Am kommenden Sonnabend kommt der nächste Mitaufsteiger VfB Krieschow. Mal sehen, wie es dann aussieht.  

... lade FuPa Widget ...

FC Eilenburg auf FuPa

Liveticker/Ergebnisse

... lade Modul ...

FC Eilenburg auf FuPa

Zum Seitenanfang